Kettenbagger mieten

Kleinbagger Kubota U 55-4 - 5 to.

Angebot anzeigen
Grabtiefe: 4 cm
Motorleistung: 34 KW
Arbeitsreichweite: 6,1 meter
Gewicht: 5 Kg

Kettenbagger Takeuchi TB 290 auf Gummikette

Angebot anzeigen
Grabtiefe: 4 cm
Motorleistung: 52 KW
Gewicht: 8.400 Kg

Hybridbagger Komatsu HB 215 LC-2

Angebot anzeigen
Gewicht: 22.580 Kg

Kettenbagger CAT 320 EL

Angebot anzeigen
Grabtiefe: 6.720 cm
Motorleistung: 121 KW
Gewicht: 21.900 Kg

Kettenbagger Hyundai Robex 210LC7A

Angebot anzeigen
Grabtiefe: 947 cm
Gewicht: 22.300 Kg
Tönisvorst (Krefeld)

Kettenbagger Wacker Neuson 14504

Angebot anzeigen
Grabtiefe: 500 cm
Gewicht: 15.000 Kg
Tönisvorst (Krefeld)

Kettenbagger Hyundai Robex 145LCR-9

Angebot anzeigen
Grabtiefe: 599 cm
Gewicht: 15.000 Kg
Tönisvorst (Krefeld)

Kettenbagger Doosan DX 140LCR

Angebot anzeigen
Grabtiefe: 550 cm
Gewicht: 15.000 Kg
Keine Vermietung an Privatkunden

Bagger Doosan DX 140LC

Angebot anzeigen
Grabtiefe: 456 cm
Gewicht: 14.000 Kg
Keine Vermietung an Privatkunden

Mecalac Kettenbagger 15MC

Angebot anzeigen
Niederzier (Düren)

Kettenbagger Kobelco SK 350 NLC

Angebot anzeigen
Gewicht: 35.000 Kg

Kettenbagger CAT 323 F

Angebot anzeigen
Gewicht: 25.500 Kg

Raupenbagger Takeuchi TB 1140 CLSA Gio-Grip o!

Angebot anzeigen
Grabtiefe: 549 cm
Motorleistung: 62 KW
Gewicht: 14.230 Kg

Raupenbagger Doosan DX140, MS10

Angebot anzeigen
Grabtiefe: 550 cm
Motorleistung: 74 KW
Gewicht: 15.190 Kg

Kettenbagger Volvo EC 210 BLC

Angebot anzeigen
Grabtiefe: 673 cm
Motorleistung: 119 KW
Gewicht: 22.400 Kg

Kettenbagger Hyundai Robex 210LC7A

Angebot anzeigen
Grabtiefe: 947 cm
Gewicht: 22.300 Kg

Kettenbagger Wacker Neuson 14504

Angebot anzeigen
Grabtiefe: 500 cm
Gewicht: 15.000 Kg

Kettenbagger Hyundai Robex 145LCR-9

Angebot anzeigen
Grabtiefe: 599 cm
Gewicht: 15.000 Kg

Mecalac Kettenbagger 15 MC

Angebot anzeigen
Grabtiefe: 4.730 cm
Motorleistung: 100 KW
Gewicht: 14.780 Kg

Kettenbagger Hyundai Robex 210LC7A

Angebot anzeigen
Grabtiefe: 947 cm
Gewicht: 22.300 Kg

Kettenbagger Wacker Neuson 14504

Angebot anzeigen
Grabtiefe: 500 cm
Gewicht: 15.000 Kg

Kettenbagger Hyundai Robex 145LCR-9

Angebot anzeigen
Grabtiefe: 599 cm
Gewicht: 15.000 Kg

Hitachi ZX-135-6

Angebot anzeigen
Grabtiefe: 4.750 cm
Motorleistung: 78 KW
Tragkraft: 8.000 Kg
Arbeitshöhe: 7,5 meter
Gewicht: 14.500 Kg

JCB JS 220 LC Bagger

Angebot anzeigen
Grabtiefe: 602 cm
Gewicht: 23.500 Kg

Hitachi ZX 135 USBLC-3 mit Gummipads

Angebot anzeigen
Grabtiefe: 602 cm
Gewicht: 14.500 Kg

Häufig gestellte Fragen zum Kettenbagger

Ein Kettenbagger ist eine Erdbaumaschine, die mit Ketten- bzw. Raupenlaufwerken angetrieben wird und auf dem eine Arbeitseinheit aufgesetzt ist. Diese Arbeitseinheit besteht aus einer Kabine mit Steuerung und einem hydraulisch betriebenem Ausleger, der auch Gesamt-Oberwagen genannt wird.

Kettenbagger sind Allrounder, vielseitig und auf verschiedenstem Untergrund einsetzbar. Sie zeichnen sich durch besondere Standfestigkeit und Leistungsfähigkeit aus. Dabei variiert das Einsatzgewicht von 10 Tonnen bis zu 900 Tonnen.

Größere Kettenbagger sind grundsätzlich mit Stahlketten ausgestattet, bei einem kleineren Bagger, insbesondere beim Minibagger, werden gerne auch Gummiketten verbaut. Gummiketten bestehen aus mehreren Lagen Gewebe und Stahl, die mit Reifengummi umspritzt werden. Gummiketten haben eine deutlich verbesserte Laufruhe, ermöglichen eine höhere Geschwindigkeit und schonen den Untergrund, wie zum Beispiel Asphaltbelag sind aber für größere Bagger wegen des Gewichtes und infolge schnelleren Verschleisses und damit geringeren Lebensdauer nicht praktikabel.

Der Vorteil gegenüber radbetriebenen Baggern ist, dass sie die Masse und die Gewichtskraft des Baggers und damit den Druck auf den Boden großflächiger verteilen und dadurch nicht einsinken.

Außerdem wird auch bei schwergängigem und unebenem Gelände durch die vergrößerte Auflagefläche der Bodenplatten und die vervielfachten Aufstandspunkte eine fließende Fahrbewegung erreicht.

Kettennbagger können in den unterschiedlichsten Einsatzumgebungen eingesetzt werden. Sie werden favorisiert für den Aushub und die Wiederverfüllung von Baugruben, Kanalbau, Straßenbau bei Abbruch- und Tagebauarbeiten.

Da die Einsatzumgebungen und Aufgaben sehr stark differenzieren, gibt es natürlich auch die unterschiedlichsten Kettenbaggermodelle. Es gibt Stetigbagger für eine kontinuierliche Förderung und Unstetigbagger, die sich besonders für den Transport-, den Aufnahme- und den Abladeprozess eignen.

Unterschieden wird auch nach dem dominierenden Antrieb zwischen den relativ schwer zu steuernden Seilbaggern und den präzise zu steuernden Hydraulikbaggern.

Auch die Art der Einsatzumgebung fordert den Einsatz unterschiedlicher Kettenbagger, bei trockenen Einsatzumgebungen werden Trockenbagger eingesetzt, bei Nass - oder Feuchtgebieten wie z.B. Kies- und Sandgewinnung aus Seen kommen Nassbagger zum Einsatz.

Ein Standard-Bagger und einem Kettenbagger unterscheiden sich insbesondere durch das Fahrwerk. Kettenbagger werden auf sogenannten Raupenketten bewegt, welche man auch als Flach-Gliederkette oder Gleiskette bezeichnet. Die Verbindung der einzelnen Glieder mit Scharnieren erzeugt bei Bewegung eine sogenannte „eigene Fahrstraße“. Im Fachjargon nennt man dies als "Gleis-Funktion". Das Kettenlaufwerk hat folgende Einzelelemente: 1. Kettenstrang (Gleiskette) aus Stahl oder Gummiverbund 2. Turas –Antriebsrad- welches die Motorleistung / Drehmoment auf die Kette bringt 3. Leitrad zur Aufrechterhaltung der Kettenspannung 4. Laufräder bzw. Laufrollen und Tragrollen, deren Anzahl vom Umfang der Kette abhängt Kettenbagger können zweckgebunden mit den verschiedensten Anbaugeräten kombiniert werden. Bei uns werden auch verschiedenste Anbaugeräte zur Miete angeboten, so dass Sie Ihren Bedarf umfassend und vollständig decken können. Zur Aufnahme der verschiedensten Anbaugeräte befindet sich eine Schnell-Wechselvorrichtung an dem Gerät, welche für die Aufnahme verschiedenster Arbeitswerkzeuge verwendet werden kann. Dies können Tieflöffel, Grabenräumlöffel, Hydraulikhammer, Abbruchzangen oder Hydraulik-Greifer sein. Zwischen Zahnwerk und Arbeitseinheit ist ein Zahnkranz verbaut, der mit einem Elektro- oder Hydraulikmotor ausgestattet ist. Dies ermöglicht das Schwenken der gesamten Arbeitseinheit um 360°. Optional können Kettenbagger auch mit einer hydraulisch anhebbaren Arbeitskabine ausgestattet sein. Großbagger verfügen über einen Schwenkradius zwischen 1,5 m und 3 m und erreichen eine Grabtiefe von bis zu 13 m bei einem Löffelvolumen von bis zu 30 Kubikmetern. Diese ermöglicht dem Baggerführer eine vollständige Rundumsicht.

Ein Kettenbagger ist ein Arbeitsgerät, das nahezu kein Hindernis und keine Grenzen kennt. Da die Einsatzumgebungen und Aufgaben sehr stark differenzieren, gibt es natürlich auch die unterschiedlichsten Kettenbaggermodelle. Kettenbagger sind in ihrer Mobilität etwas flexibler, dafür aber langsamer und schwerfälliger als Radbagger. Sie sind prädestiniert für sehr unebene Untergründe.

Durch sein doppelt ausgelegtes Kettenfahrwerk und der dadurch bestehenden, enormen Auflagefläche ist er gegenüber Radbaggern wesentlich besser für den Einsatz bei Hanglagen, rutschigem Abraum oder Bauschutt.

Was mit Radbaggern völlig unmöglich ist, ist mit Kettenbaggern durchaus machbar: Sie tolerieren in gewissem Umfang Überhänge ihres Fahrwerkes an Gruben und Abhängen. Viele Kettenbagger verfügen über einen sogenannten "Power-Boost Modus", mit dem die Antriebs- und Grabkraft um bis zu 10 Prozent erhöht werden kann. Dadurch wird das Ausgraben und der Transport sehr großer Gegenstände ermöglicht.

Kettenbagger liegen in unzähligen Bauformen vor, welche sich insbesondere in Gewicht und Leistung unterscheiden. Bis zu den mittleren Ausführungen weisen sie ähnliche Baugrößen und Leistungswerte wie vergleichbare Radbagger auf. In den oberen Leistungsklassen und Baugrößen kommen ausschließlich Kettenbagger zum Einsatz. Der Grund ist die Notwendigkeit des Tragens des enormen Eigengewichtes. Bei Abbrucharbeiten und im Tagebau kommen grundsätzlich Ketten – und keine Radbagger zum Einsatz.

Größere Kettenbagger können unvorstellbare 550 Tonnen Gewicht auf die Waage bringen, verbunden mit einem äußerst leistungsstarkem Motor, mit dem ein derartiger Koloss bewegt werden kann.

Es gibt Stetigbagger für eine kontinuierliche Förderung und Unstetigbagger, die sich besonders für den Abbau von Kohle und Erze eignen. Unterschieden wird auch nach dem dominierenden Antrieb zwischen den relativ schwer zu steuernden Seilbaggern und den präzise zu steuernden Hydraulikbaggern.

Auch die Art der Einsatzumgebung fordert den Einsatz unterschiedlicher Kettenbagger, bei trockenen Einsatzumgebungen werden Trockenbagger eingesetzt, bei Nass - oder Feuchtgebieten kommen Nassbagger zum Einsatz.

Ihre Frage ist hier nicht berücksichtigt? Kontaktieren Sie uns und wir helfen Ihnen gerne weiter.

Nichts gefunden oder zu weit entfernt?

Jetzt Anfrage senden - wir helfen Ihnen gerne weiter

Mit dem Absenden bestätigen Sie, die Datenschutzerklärung zu Kenntnis genommen zu haben