Radlader mieten

Über 1.400 Radlader - jetzt Radlader in der Nähe mieten!

🇩🇪
🇩🇪
🇩🇪
🇩🇪

Elektro Radlader Kramer 5055E

  • Motorleistung: 22 kW
  • Schaufelinhalt: 0,7 cbm
  • Schnellwechsler Art: Hydraulisch
  • Gewicht: 4.150 kg
🇩🇪

Radlader Mecalac AX 700

  • Motorleistung: 50 kW
  • Schaufelinhalt: 0,7 cbm
  • Schnellwechsler Art: Hydraulisch
  • Gewicht: 4.710 kg
🇩🇪

Radlader Hitachi ZW 65-6

  • Motorleistung: 50 kW
  • Schaufelinhalt: 0,7 cbm
  • Schnellwechsler Art: Hydraulisch
  • Gewicht: 4.710 kg
🇩🇪

Radlader Kramer 5065

  • Motorleistung: 35 kW
  • Schaufelinhalt: 0,7 cbm
  • Schnellwechsler Art: Hydraulisch
  • Gewicht: 3.800 kg
🇩🇪

Radlader Kramer 5075

  • Motorleistung: 35 kW
  • Schaufelinhalt: 0,8 cbm
  • Schnellwechsler Art: Hydraulisch
  • Gewicht: 4.100 kg
🇩🇪

Radlader Kramer 5095

  • Motorleistung: 55 kW
  • Schaufelinhalt: 0,5 cbm
  • Schnellwechsler Art: Hydraulisch
  • Gewicht: 4.800 kg
🇩🇪

Radlader Kramer 8115

  • Motorleistung: 55 kW
  • Schaufelinhalt: 1,2 cbm
  • Schnellwechsler Art: Hydraulisch
  • Gewicht: 6.050 kg
🇩🇪

Radlader Mecalac AX 850

  • Motorleistung: 50 kW
  • Schaufelinhalt: 0,9 cbm
  • Schnellwechsler Art: Hydraulisch
  • Gewicht: 5.050 kg
🇩🇪

Radlader Kramer 5085

  • Motorleistung: 55 kW
  • Schaufelinhalt: 0,9 cbm
  • Schnellwechsler Art: Hydraulisch
  • Gewicht: 5.250 kg
🇩🇪

Radlader Liebherr L506 COMPACT

  • Motorleistung: 46 kW
  • Schaufelinhalt: 0,8 cbm
  • Schnellwechsler Art: Hydraulisch
  • Gewicht: 5.160 kg
🇩🇪

Elektro Radlader Kramer 5055E

  • Motorleistung: 22 kW
  • Schaufelinhalt: 0,7 cbm
  • Schnellwechsler Art: Hydraulisch
  • Gewicht: 4.150 kg
🇩🇪

Radlader Mecalac AX 700

  • Motorleistung: 50 kW
  • Schaufelinhalt: 0,7 cbm
  • Schnellwechsler Art: Hydraulisch
  • Gewicht: 4.710 kg
🇩🇪

Radlader Hitachi ZW 65-6

  • Motorleistung: 50 kW
  • Schaufelinhalt: 0,7 cbm
  • Schnellwechsler Art: Hydraulisch
  • Gewicht: 4.710 kg
🇩🇪

Radlader Kramer 5065

  • Motorleistung: 35 kW
  • Schaufelinhalt: 0,7 cbm
  • Schnellwechsler Art: Hydraulisch
  • Gewicht: 3.800 kg
🇩🇪

Radlader Kramer 5075

  • Motorleistung: 35 kW
  • Schaufelinhalt: 0,8 cbm
  • Schnellwechsler Art: Hydraulisch
  • Gewicht: 4.100 kg
🇩🇪

Radlader Kramer 5095

  • Motorleistung: 55 kW
  • Schaufelinhalt: 0,5 cbm
  • Schnellwechsler Art: Hydraulisch
  • Gewicht: 4.800 kg
🇩🇪

Radlader Kramer 8115

  • Motorleistung: 55 kW
  • Schaufelinhalt: 1,2 cbm
  • Schnellwechsler Art: Hydraulisch
  • Gewicht: 6.050 kg
🇩🇪

Radlader Mecalac AX 850

  • Motorleistung: 50 kW
  • Schaufelinhalt: 0,9 cbm
  • Schnellwechsler Art: Hydraulisch
  • Gewicht: 5.050 kg
🇩🇪

Radlader Kramer 5085

  • Motorleistung: 55 kW
  • Schaufelinhalt: 0,9 cbm
  • Schnellwechsler Art: Hydraulisch
  • Gewicht: 5.250 kg
🇩🇪

Radlader Liebherr L506 COMPACT

  • Motorleistung: 46 kW
  • Schaufelinhalt: 0,8 cbm
  • Schnellwechsler Art: Hydraulisch
  • Gewicht: 5.160 kg
🇩🇪
🇩🇪

Radlader mieten: Transport-Arbeiten leicht gemacht

Wer Materialien oder Güter im Zuge eines Bauvorhabens oder bei Straßenarbeiten transportieren möchte, dem sei die Miete eines Radladers empfohlen. Diese Art der Baumaschine punktet mit Effizienz, Wendigkeit und starker Leistung. Die ersten Radlader entstanden in den 1930er-Jahren, wo eine Firma aus Manchester die ersten Skizzen entwarf. Damals waren es eher Traktoren mit angebauten Schaufeln, die zum Transport eingesetzt wurden. Über knapp ein Jahrhundert ist allerdings viel passiert - lesen Sie bei uns u.a. welche Arten von Radladern es gibt, welcher für Ihr Bauvorhaben der richtige ist, mit welchen Kosten die Miete verbunden ist und wie Sie bei Rental Portal die besten Rahmenbedingungen und Konditionen für die Radlader-Miete finden.

Wofür sollte man einen Radlader mieten?

Radlader werden für Bewegung von Erdreich und Schüttgütern auf Baustellen eingesetzt, aber auch im Garten- und Landschaftsbau. Mit dem richtigen Zubehör sind Sie sogar für Schneeräum-, Streu- und Kehrarbeiten und im Straßenbau geeignet. Je nach Art der Maschine kann ein Radlader eine Geschwindigkeit von bis zu 40 km/h erreichen. Dies hängt maßgeblich von der Beladung der Schaufel ab, im vollgeladenen Zustand erreichen die meisten zur Miete verfügbaren Radlader rund 15 km/h.

Im Privatbereich werden Radlader vor allem als Ergänzung von Baggern im Bauwesen eingesetzt. Auch in der Gartengestaltung ist die Radlader-Miete äußerst sinnvoll. Ob zum Transport von Dekosteinen, zur Ausgrabung von Pflanzen oder Bewegung von Erdmaterial vor der Rasensaat oder der Beetgestaltung - gerade kleinere Modelle eignen sich für beengte Grundstücke bzw. Passagen und passen durch Gartentore.

Auch in Gemeinden ergeben sich vielseitige Einsatzmöglichkeiten für Radlader. Neben dem Einsatz bei Bauarbeiten und auf Recyclinghöfen kann die Maschine auch von saisonaler Bedeutung sein. Mit dem passenden Zubehör kann das wendige Gefährt zum Schneeräumen verwendet werden, im Sommer wiederum dient er als Kehrgerät zur Reinhaltung von Gehwegen und -steigen. Obwohl hier auf den ersten Blick der Ankauf eines Geräts als logisch erscheint, können die Vorteile einer Miete durchaus überwiegen.

Radlader überzeugen auf Baustellen aller Art durch ihre Leistungsfähigkeit. Während in Schottergruben und Steinbrüchen große Modelle zum Einsatz kommen, sind es gerade in der Stadt kompakte Radlader, die auf sperrigen Baustellen und engen Straßenzügen viel Arbeit abnehmen. Mit 2.300 PS unter der Haube und einem standardmäßigen Schaufelinhalt von 40,5 m³ ist der Le Tourneau L-2350 übrigens der größte Radlader der Welt. Bei den Miet-Radladern von Rental Portal können Sie, abhängig von Ihrem Vorhaben, aus einer Bandbreite von 0,2 m³ bis 6 m³ Schaufelinhalt wählen.

Was kostet es einen Radlader zu mieten?

Bei den Kosten für die Miete eines Radladers kommt es auf die Größe an. Je größer das Volumen des Schaufelinhalts und je höher die Tragkraft des Geräts, desto höher sind auch die Preise für die Miete. Wichtig in Bezug auf die Kosten der Radlader-Miete ist auch die Dauer. Durch die enorm große Auswahl an Erdbewegungsmaschinen bei Rental Portal finden Sie das passende Gerät für Ihre Bedürfnisse. Der Großteil der Radlader wird einem Mietzeitraum von einem Tag vermietet. Immer kostengünstiger wird das Gerät bei einer Mietdauer von mehreren Tagen, Wochen oder sogar Monaten.

Mini-Radlader starten bei einer Tagesmiete von rund 80 Euro netto. Dies beinhaltet je nach Konditionen des Vermieters acht Betriebsstunden des Geräts. Bei Überschreitung wird eine Pauschale je Stunde hinzugerechnet. Eine Preisobergrenze ist in der Vermietung von Radladern nur schwer festzusetzen. Viele gängige Geräte liegen in einem Preisrahmen bis zu 250 Euro netto. Für größere Modelle ist eine individuelle Anfrage beim Mietpark notwendig. Diese lohnt sich allerdings immer, da unsere Vermieter Ihnen im Beratungsgespräch hilfreich zur Seite stehen und Ihnen die besten Konditionen für Ihr benötigtes Gerät bereitstellen.

Der Preis für die Radlader-Miete hängt noch von einer Reihe weiterer Faktoren ab. Standardmäßig muss für jedes gemietete Gerät eine Versicherung abgeschlossen werden, der individuelle Selbstbehalt wird mit dem Vermieter vereinbart. Denken Sie außerdem daran, dass Sie den Transport des Radladers zur Baustelle einkalkulieren müssen. Ein weiterer wichtiger Punkt wären die benötigten Anbaugeräte. Während eine Standardschaufel in der Miete inbegriffen ist, muss Sonderzubehör zusätzlich gemietet werden. Ebenso sollten Sie abwägen, ob Sie den Radlader mit oder ohne Fahrer mieten möchten.

Welche Arten von Radladern gibt es?

Radlader lassen sich nach den verschiedensten Kriterien unterteilen, allen voran anhand der Größe und dem Schaufelinhalt. Kompaktlader wiegen bis zu 6 Tonnen und können einen Schaufelinhalt bis zu knapp 1 m³ aufladen. Minilader sind mit einem Gewicht von bis zu 4 Tonnen und einem Schaufelinhalt zwischen 0,15 und 0,85 m³ nochmal kleiner. Beide Formen sind sehr flexibel einsetzbar. Von kleinen Modellen spricht man gemeinhin bei einer Motorleistung bis zu 60 kW, während große Radlader bis zu 590 kW erreichen können. Zu den ganz speziellen Arten gehört z.B. der Fahrlader, der durch seine geringe Höhe für den Untertagebau genutzt wird.

Ein besonders wichtiger Punkt bei der Miete eines Radladers ist die Bandbreite der Anbaugeräte. Die Standardschaufel wird bei Erde oder Kies eingesetzt. Für großvolumiges, vergleichsweise leichtes Material, z.B. Pflanzenteile, eignet sich eine Leichtgutschaufel. Paletten lassen sich hervorragend mit der Ladegabel transportieren. Radlader mit Siebschaufeln kann man ebenso mieten wie mit Betonmischschaufeln. Zur Straßenreinigung kommen Kehrmaschinen, Schneeschilder und Schneefräsen zum Einsetzen. Auch Ballenstecher für das Ausheben von Pflanzen sind erhältlich. Hierbei gilt es bei der Miete noch auf die Art des Schnellwechslers zu achten. Während auch manuelle Vorrichtungen gut zu bedienen sind, ermöglicht eine vollhydraulische Verriegelung den Wechsel der Anbaugeräte am schnellsten.

Was ist zu bedenken wenn man einen Radlader mietet?

Bevor Sie eine Entscheidung für ein Mietmodell fällen, denken Sie immer an die Gegebenheiten Ihrer Baustelle. Muss der Radlader durch ein Tor kommen und deshalb eine gewisse Breite einhalten? Oder finden die Bauarbeiten in einem Gebäude statt und daher eine gewisse Emissionsmenge nicht überschritten werden? Wie ist der Untergrund der Baustelle beschaffen?

Bitte bedenken Sie auch, dass man für die Miete eines Radladers volljährig sein muss und in Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis, die sich je nach Gewicht und Geschwindigkeit des Modells unterscheidet. Genaue Auskünfte erhalten Sie bei den jeweiligen Vermietern.

Auch über die Art des oben beschriebenen Zubehörs sollten Sie sich im Vorhinein Gedanken machen. Moderne Radlader sind häufig mit Sonderfunktionen ausgestattet, z.B. einer integrierten Waage zur Messung der Traglast. Wenn Sie unsicher sind, kontaktieren Sie am besten einen Mietpark in Ihrer Nähe für eine unverbindliche Erstberatung.

Von welchen Herstellern und Marken kann man Radlader mieten?

Eine ganze Reihe von Herstellern hat sich der Entwicklung und Produktion von Radladern verschrieben, darunter bekannte Namen wie Liebherr, Volvo oder Wacker Neuson. All diese und viele weitere Hersteller finden Sie bei Rental Portal, wo Sie bei der Miete aus über 20 Marken wählen können - ganz gleich ob Sie einen Kompaktlader von Bobcat, einen Minilader von Avant oder ein größeres Modell von Kramer möchten.

Wo kann man günstig Radlader mieten?

Berlin, München, Köln oder Frankfurt - die Mietparks bei Rental Portal verteilen sich über das gesamte Bundesgebiet. Aber auch in der Schweiz und in Österreich haben wir zuverlässige Vermieter, die Ihnen vom Erstgespräch über eine umfassende Beratung bis zum detaillierten Angebot zur Verfügung stehen. Sie möchten einen Radlader in Ihrer Nähe mieten? Über unsere Mietpark-Suche finden Sie unter mehr als 1.400 Modellen den passenden Radlader für Ihre Arbeiten.

Wer schon eine genaue Vorstellung von seinem Mietobjekt hat, dem helfen unsere Suchfilter die Auswahl einzugrenzen. Anhand von intuitiven Reglern können Sie Betriebsgewicht, Schaufelinhalt und Traglast einfach einstellen und verschiedene Parameter, z.B. Schnellwechsler-Art oder Motor, auswählen.

Wie funktionieren Radlader aus technischer Sicht?

Der technische Aspekt ist bei der Entscheidung für das passende Mietobjekt sehr wichtig. Zunächst lassen sich Radlader gemeinhin in fünf Komponenten einteilen. Der Vorder- und Hinterwagen, die im Falle einer Knicklenkung durch ein Knickgelenk verbunden sind. Von hinten nach vorne befinden sich der Motor, die Fahrerkabine, der Hubarm und schließlich das Anbaugerät. Der überwiegende Teil der Radlader bei Rental Portal wird hydraulisch angetrieben, darunter auch einige Modelle mit Bio-Öl. Darüber hinaus kann man einige Elektro-Radlader mieten, deren Anzahl stetig steigt.

Die meisten Radlader haben eine Knicklenkung, welche sie besonders wendig macht. Dazu kommt, dass der Löffel schon im Stand seitlich ausgerichtet werden kann. Eine weitere Variante stellt die Allrad-Achsschenkellenkung dar, deren Vorteil eine verbesserte Standsicherheit ist. Die Firma Liebherr hat mit der Stereolenkung eine Mischung aus den beiden Versionen geschaffen. Zusätzlich gibt es noch die Panzerlenkung. Hierbei richten sich die Radpaare in entgegengesetzte Richtungen aus und drehen zum Teil mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Dies ergibt zwar den kleinstmöglichen Wendekreis, dafür wühlen sich die Räder leicht in den Untergrund. Diese Art der Lenkung eignet sich also für besonders enge Einsatzgebiete mit festem Untergrund.

Was ist der Unterschied zwischen einem Bagger und einem Radlader?

Der fundamentale Unterschied zwischen diesen beiden Baumaschinen liegt darin, dass Bagger vor allem für Grabungsarbeiten verwendet werden. Sie verrichten ihre Arbeit im Stand und drehen sich dabei auf der Stelle. Mit dem entsprechenden Löffel kann ein Bagger weit unter seinem Niveau graben. Radlader dagegen werden für den Transport der Materialien herangezogen und arbeiten dadurch in Bewegung. Sie sind beim Aushub allerdings weniger beweglich.

Bei vielen Bauvorhaben lohnt sich eine Kombination aus Radlader und Bagger für einen zügigen Arbeitsfluss. Während beide zu den Erdbewegungsmaschinen zählen, kann jeweils noch spezifischer unterteilt werden. Der Oberbegriff Bagger lässt sich wiederum in Minibagger, Mobilbagger, Abrissbagger oder Zweiwegebagger unterteilen. Zu den Ladern gehören u.a. auch noch der Kompaktlader, der Minilader oder der Teleskopradlader.

Warum sollte man einen Radlader mieten anstatt zu kaufen?

Die Frage nach Miete oder Kauf ist sicherlich eine berechtigte, die es aber gut abzuwägen gilt. Selbstverständlich hängt der Kaufpreis eines Radladers, genau wie die Miete, von zahlreichen Faktoren ab. Je nach Größe können sich die Kosten allerdings im fünf- bis sechsstelligen Bereich bewegen. Selbst ein gebrauchter Radlader kann noch einen kleineren fünfstelligen Betrag erzielen. Der Kauf lohnt sich demnach meist nur bei langfristiger, intensiver Nutzung.

Einen Radlader zu mieten ist auch für Firmen und Gemeinden in sehr vielen Fällen die wirtschaftlichere Variante. Die Vorteile liegen dabei auf der Hand! Die Radlader unserer Vermieter sind modern, top gepflegt und stets gewartet. Sie müssen sich keine Sorgen um Reparaturen machen und können immer Geräte auf dem neuesten Stand der Technik mieten. Für viele Baumaschinen ist in Deutschland einmal jährlich eine UVV-Prüfung (Unfallverhütungsvorschriften) vorgeschrieben. Auch darum müssen Sie sich keine Sorgen machen. Schlussendlich noch einer der wichtigsten Aspekte: Durch die Miete über Rental Portal steht Ihnen zu jedem Zeitpunkt ein kompetenter Ansprechpartner zur Seite, der sich um Ihre Anliegen kümmert.

Betriebsgewicht
-
Schaufelinhalt
-
Tragkraft
-

Kein passendes Angebot in der Nähe?

Jetzt Anfrage senden - wir helfen Ihnen gerne weiter

Soforthilfe

0172 - 7360171